Der end-gültige echte Text -2011

 „…in einem unbekannten Land,
vor gar nicht all zu langer Zeit…“

„Böhmen bildet ein von waldreichen Gebirgen (Böhmerwald, Fichtel-und Erzgebirge, Sudeten- und Böhmisch-Mährische Höhe) umschlossenes Gebiet. Es wird von der Elbe und   Moldau mit ihren Nebenflüssen durch das Elbsandsteingebirge nach Norden entwässert.“ 1)
„Schade ist es übrigens, dass dem Wasser noch kein eigener Kanal angewiesen ist, denn nicht selten verursacht es Unannehmlichkeiten entweder dadurch, dass es durch die Löcher, oder, was noch weit schlimmer ist, durch die Klappen dringt.“ 2)

Um 1800 stellt sich folgendes Landschaftsbild dar:
„Eine Menge noch lebender Tonkünstler stammt aus den kleinsten Örtern und aus unbeträchtlichen böhmischen Dorfschulen her. Nur da war die Gelegenheit, ein wahres Künstlergenie zu bilden, wo Talent und einsames Studium einander die Hände boten.“ 3)
„Das Jahrhundert der böhmischen Musikanten war eine Zeit der Züchtung von oben her, durch die aus den Grundlagen des deutschen wie des tschechischen Volkes immer neue Wellen begabter Instrumentalisten, Kapellmeister und Komponisten heraufgeführt wurden.“ 4)
„Auf dem Schlossparkett, im Orchesterraum des Opernhauses und auf dem Kirchenchor vollzog sich eine bis dahin ungekannte Durchdringung bodenständiger Musik bäuerlicher und kleinbürgerlicher Herkunft mit den Typen und Formen der italienischen und süddeutschen Hochkunst.“ 5)
„Noch um 1785, also bis zu Mozarts Prager Zeit, sei es üblich gewesen, die Dienstfähigkeit eines Livrierten von seinen musikalischen Kenntnissen abhängig zu machen.“  6)
„Mozarts Prager, die auf dem Breitfeldischen Ball die Musik des „Figaro“ als „lauter contretänze und teutsche“ vertanzen, repräsentieren die böhmische Musikalität, in der man noch keineswegs nationale Eigenzüge suchte oder feststellte.“  7)
„Eine umfassende Geschichte der Musik in Böhmen und Mähren wird leichter geschrieben werden können, wenn die immer noch reichen und z.T. unerschlossenen Quellen der Länder allgemein zugänglich sind und wenn die heute noch allzu betonte Frage nach der Nationalität im Gespräch der Geschichtsforscher beider Nationen verstummt oder unerheblich geworden ist .“  8)
„Der Egerländer „Gelroubenbeißer“ (nach der gelben Farbe der wohlfeilen Klarinetten) und tschechische Tanz- und Straßenmusikant verdanken ihre Wirkung dem unverwüstlichen Instrument, das im Verein mit „Blech und Streich“, bei „Tauf’ und Leich“ unerlässlich war.“  9)

Nudera (Adalbert) Violinist bey dem Kathedralorchester am Wischehrad zu Prag ums J.1796, gehört nicht nur unter die guten Spieler seines Instruments, sondern ist auch Komponist mancher wohl aufgenommenen Instrumentalstücke, von denen auch gestochen worden ist: Andantino avec 8 Variations pour la Clarinette et Fagotte oblig. avec accomp. de 2 Violons, 2 Cors et B. Op.1. Gotha und Petersburg, bey Gerstenberg, 1796. 10)
Nebenbei bemerkt:
„Die besten mir bekannten Bassethörner sind die Wiener, allein man muss sich auch bey diesen um manche rein zu bekommen, des Wachses, besonders bey dem e und g Loch bedienen, weil meistens das f und a zu hoch ist. Freylich wird dadurch das d etwas zu tief, allein man kann zu diesem die cis-Klappe öffnen, so wird es ganz rein.“  11)
„Minore findet man über einzelnen Stellen eines Musikstückes, welche die kleine Terz haben, oder aus einem Molltone gehen, und insofern von dem vorhergehenden Maggiore verschieden sind.“  12)

1):Der neue Brockhaus 6.Auflage Wiesbaden 1978 Band 1

2):J.G.H.Backofen: Anweisung zur Klarinette nebst einer kurzen Abhandlung über das Bassett-Horn , Leipzig 1803 S.36

3):Jahrbuch der Tonkunst von Wien und Prag , Wien 1796 , S.103

4):Karl Michael Komma: Das böhmische Musikantentum, Kassel 1960 , S.147

5):ebenda

6):Komma, S.145

7):Komma , S.9

8):Komma , S.195

9):Komma, S.67

10):Ernst Ludwig Gerber: Neues historisch-biographisches Lexikon der Tonkünstler ,Band 3, Leipzig 1813

11):Backofen , S.36

12):D.G.Türk: Clavierschule oder Anweisung zum Clavierspielen für Lehrer und Lernende , Leipzig/Halle 1789 , S.128

Advertisements
Kategorien: Adalbert Nudera - Bassethorntrios, Tonträger | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: